Das "Freude am Tanzen" Team stellt sich vor
 

"Christopher, warum ist es dir ein Bedürfnis, dein Wissen und deine Erfahrungen weiterzugeben?"

Christopher
(Gründer und Geschäftsführer)

Meine Leidenschaft fürs Tanzen hat mit 14 Jahren begonnen und mich sehr schnell zum Turniertanz und zu Rock ’n‘ Roll Akrobatik geführt. Mit zahlreichen Tanzstunden, oft an 6 Tagen pro Woche, habe ich sehr viel gelernt über Bewegung, Technik, Training und wo beim Tanzen am meisten Spaß zu finden ist.

Etwas später habe ich dann meinen tänzerischen Schwerpunkt auf Salsa, Bachata und verwandte Tänze gelegt, weil für mich die Lebensfreude und Kreativität bei diesen Tänzen am größten sind. Mit 'Freude am Tanzen' habe ich meine Leidenschaft zum Beruf gemacht, und kann auf diesem Weg meine Tanzbegeisterung an andere weitergeben.

Mittlerweile besteht „Freude am Tanzen“ aus einem sensationellen Team, mit dem ich gemeinsam ständig Neues erschaffe und das Tanzen für mich, für mein Team und für alle Kurs- und Workshop-Teilnehmer laufend weiterentwickle.

Ich bin dankbar, viel von meiner Erfahrung und Begeisterung an andere Menschen weiterzugeben und jede(r) TänzerIn zu zeigen, dass Tanzen viele Formen haben darf und unglaublich viel Freude macht!

Wenn auch Du Lust auf karibische Rhythmen und intensive Lebensfreude verspürst, bist du bei uns genau richtig!

 
Ursula

Meine Liebe zum Tanz wurde im Alter von 15 Jahren in der Tanzschule geweckt. Bald darauf startete ich mit dem Turniertanz in den Latein- und Standard-Tänzen und war 2003 - 2005 Mitglied des Österreichischen Tanzkaders Latein. Zusätzlich erweiterte ich mein Bewegungsrepertoire in vielen anderen Tanzstilen wie Contact Improvisation, Modern, Ballett und Axis Syllabus. Seit 2004 tanze ich leidenschaftlich Salsa und lasse hier meine Erfahrung aus anderen Tanzbereichen einfließen.

Als Integrative Tanzpädagogin befasste ich mich viel mit dem Tanz und dessen Wirkung auf unsere Gefühle und unser Wesen. Mir ist es wichtig, zu vermitteln, dass Tanzen mehr ist als die korrekte Ausübung von Schrittkombinationen. Jeder Kursteilnehmer soll sich frei fühlen auszuprobieren und Neues zu entdecken. Ich möchte meine Liebe zum Tanzen teilen und weitergeben.

Meine Unterrichtsschwerpunkte sind:

    - Grundlagen und Feinheiten von Führen und Folgen 

    - Tanztechnik und Körperschulung

    - Gesundheitsorientiertes Bewegen und Tanzen

    - Tipps für eine erfolgreiche Tanzpartnerschaft

    - Körperwahrnehmung im und durch Tanz

Neben dem Tanzen arbeite ich als Dipl. Shiatsupraktikerin in Gleisdorf und als Yogalehrerin. Ich unterrichte Flow und Meridianyoga und bringe mein Wissen und meine Erfahrungen aus der TCM (Traditionell Chinesische Medizin) und dem Yoga in Fort- und Weiterbildungen ein.

Tanz, Yoga und Shiatsu geben mir eine wundervolle Vielfalt um mit Menschen zu arbeiten, ihnen zu begegnen und sie ein Stück weit zu begleiten.

 
Daniela (Karenz)

Bereits als Kind habe ich leidenschaftlich getanzt und durfte in meiner Schulzeit eine Musical-Ausbildung mit Schwerpunkt Tanz und Gesang besuchen. 2009 entdeckte ich meine Leidenschaft für Salsa und besuchte in den folgenden Jahren einige internationale Kongresse. Während meines
1-jährigen Aufenthaltes in Barcelona konnte ich meine Tanz- und Sprachkenntnisse erweitern, danach begann ich erste Shows und Choreographien zu tanzen.

Seit 2013 gebe ich Tanzunterricht für Jugendliche und Kinder in diversen Schulen und bin immer wieder Assistentin bei Tanzkursen.

Seit Herbst 2017 bin ich als Tanz- und Gesangslehrerin in der Musikschule Leoben tätig und bringe jetzt meine Erfahrung im Team von 'Freude am Tanzen' ein.

Tanzen bedeutet für mich...

...  alles rund um mich zu vergessen und mich voll und ganz auf die Stimmung, die Melodie und den Rhythmus der Musik einzulassen.

Meine Unterrichtsschwerpunkte sind:

- Lady Styling

- Musikalität & Musikinterpretation

- Salsa Shines (Footwork)

- Partnerwork

Mein Ziel ist es, dass sich meine Freude am Tanzen auf andere Menschen überträgt und sie genauso wie ich die Motivation spüren die Welt des Tanzens immer wieder neu zu entdecken!

 
Kerstin 2-min.jpg
Kerstin

Mit 15 Jahren habe ich erstmals das Tanzbein geschwungen und seit damals hat mich die Begeisterung dafür nicht mehr losgelassen. Anfangs habe ich mich hauptsächlich den Latein – und Standardtänzen gewidmet und nach einigen Tanzpausen 2015 Salsa und besonders Bachata für mich entdeckt.

Tanzen und Musik bedeuten für mich mehr als Bewegung. Tanzen ist ein Ausdruck von Gefühlen, eine Möglichkeit die eigene Persönlichkeit weiter zu entwickeln, ein Führen lassen und sich Hingeben, ein Geschichten erzählen sowie pure Lebensfreude und Energie. Erlebnisse und Erfahrungen, die ich gerne mit anderen teile und mit meiner Freude und Begeisterung dafür anstecken und motivieren möchte.

Tanzen ist ein wunderbarer Ausgleich und eine Bereicherung zu meiner hauptberuflichen Tätigkeit, bei der ich Personen mit psychischen Erkrankungen in ihren jeweiligen Lebenssituationen und damit verbundenen Herausforderungen unterstützen darf.

Markus Isopp (Profil)-min.jpg
Markus

Meine Tanzlaufbahn begann an meinem 16. Geburtstag bei einem Probetraining in einem Tanzsportklub. Kurz danach startete ich sowohl bei nationalen als auch internationalen Tanzturnieren und war Mitglied des österreichischen Jugendnationalkaders in den lateinamerikanischen Tänzen. Nach meinem letzten Tanzturnier absolvierte ich die Ausbildung zum Übungsleiter und später Instruktor für Tanzsport. 

Ich wollte noch tiefer in die Tanzwelt eintauchen und bildete mich in anderen Tanzstilen wie Hip Hop und Urban Dance fort. Durch kontinuierliche Fortbildungen in den USA, Norwegen und Deutschland konnte ich viel Erfahrung sammeln und viele Titel bei Meisterschaften sowohl als Tänzer als auch Trainer erreichen. 

Über Umwege verschlug es mich zum Rollstuhltanz und auch dort konnte ich die Prüfung zum Übungsleiter für Rollstuhltanz absolvieren.

 

Mittlerweile unterrichte ich in diesen Tanzarten seit mehr als 10 Jahren und möchte meine Leidenschaft  zum Tanz weitergeben und teilen.

 
Zsofia - bearbeitet (klein)-min.jpg
Zsófia  (neu im Team)

Mit 4 Jahren habe ich noch nicht gedacht, dass Tanzen mein ganzes Leben begleiten wird!

 

Begonnen habe ich mit Rhythmischer Sportgymnastik, Jazzbalett, dann Showdance und mit 18 Jahren habe ich dann die Leidenschaft für Salsa entdeckt. Ab dem Zeitpunkt gab es dann nur noch tanzen, tanzen und tanzen!

Ich habe auf internationalen Bühnen tanzen dürfen, habe an Tanzturnieren teilgenommen und ab meinem 20. Lebensjahr auch unterrichtet. Inzwischen habe ich eine Fitnessausbildung absolviert und unterrichte zusätzlich zu Tanzen auch viele Fitnesskurse. Meine Leidenschaft gilt auch stark dem Pilates und Pilates-Unterricht, als schöne Ergänzung zu den schnellen Rhythmen beim Tanzen und Fitnesskursen.

Tanzen ist für mich der leichteste Weg mein wahres Ich zu erleben!

 
Lisa  (neu im Team)

Mit 16 Jahren wurde ich von meiner Mutter quasi zu einem Ballroom-Tanzkurs „gezwungen“. Und - damals schwer zu glauben - seitdem ist Tanzen aus meinem Leben nicht mehr wegzudenken. Über Standard und Latein kam ich weiter zu Swing, Lindy Hop, Tango Argentino und schließlich zu Salsa, Bachata und Kizomba. Salsa tanze ich seit inzwischen 7 Jahren und verspüre dabei so viel Begeisterung wie am ersten Tag.

Salsa zu tanzen bedeutet für mich, Lebensfreude pur zu genießen. Es verbindet so viele positive Aspekte miteinander: mitreißende Musik, losgelassene Bewegung, liebe Menschen, einen Ausgleich zum Alltag. Auch in meiner beruflichen Tätigkeit als Physiotherapeutin hat mich der Tanz positiv beeinflusst und weiterentwickeln lassen.

Seit vielen Jahren tanze ich nun schon mehrmals die Woche und lebe mein Motto: „Tanzen, bis wir vergessen, wie man still lebt“.  (neu

 
PN0_3605 (Ausschnitt)-min.jpg
Karo (auf freier Basis)

Tanzen im Allgemeinen hat immer schon eine große Faszination auf mich ausgeübt. Als ich 2016 ganz zufällig einen Salsakurs begann, war ich sofort in diesen Tanz und die Musik verliebt. Es folgten nach Salsa auch Bachata und Latin Cha Cha.

Zu Beginn sollte es eine Ergänzung und ein Ausgleich zu meinem anderen Hobby, Reiten, werden, da die Verbindung von Sport und Kunst beim Tanzen und Reiten sehr ähnlich ist. Ich reite seit meiner Kindheit und habe es neben meinem Hauptberuf als Ärztin ebenfalls mit Reitunterricht und Turniersport zum Beruf gemacht.

Viele Aspekte wie zum Beispiel Balance, Koordination, Taktgefühl und Körpergefühl haben sich durch das Tanzen beim Reiten positiv verändert, was mich auch beim Reitunterricht zu neuen Ideen inspiriert.

Mittlerweile tanze ich sehr intensiv mehrmals in der Woche und es hat einen eigenen wichtigen Stellenwert in meinem Leben eingenommen.

 
Schriftzug (in Linie).png

Tel: 0699 190 79 479